Kräutergeheimnissen auf der Spur

In unserer langjährigen Tätigkeit als Ergotherapeutinnen mit Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Handicap konnten wir reichhaltige Erfahrungen darin sammeln wie wesentlich es ist die Welt mit allen Sinnen zu begreifen und durch praxisbezogenes Handeln zu vertiefen. So können wir schon bei den Kindern anfangen "Samen zu säen" für Nachhaltigkeit und Achtsamkeit gegenüber der Natur.

Deshalb gehen wir an diesem Wochenende in die Natur. Sie werden Pflanzen kennenlernen und über deren Wirkweisen und Anwendungsmöglichkeiten erfahren. Die gemeinsam gesammelten Pflanzen verarbeiten wir im Praxisteil zu einer Tinktur bei Mückenstichen, einen Hustensirup, Gesichtsbalsam, wohlduftendes Körperöl, Lippstick und Kräuterseife und natürlich zu köstlichen Gaumenfreuden. All diese Kräuterschätze sind einfach und mit wenig materiellem Aufwand herzustellen und somit alltagstauglich.

Unser Angebot richtet sich an alle, die beruflich mit Kindern, Jugendlichen und / oder mit Menschen mit Handicap arbeiten und die Möglichkeiten, die uns die Natur bietet, praktisch in ihre Tätigkeit mit einbeziehen möchten.

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass die Pflanzen Freude, Ausgeglichenheit, Zuversicht und ein Lächeln in die Herzen zaubern.

Neugierig?

Samstag, 25.Mai 2019 von 9.30 Uhr - 18.00 Uhr und
Sonntag, 26.Mai 2019 von 9.30 Uhr - 17.00 Uhr

Kosten: 250,-- € inkl. Skript, Material, ein Mittagessen am Sonntag plus weitere Zutaten (aus kbA).
Schriftliche Anmeldung erforderlich!

Fortbildung zu den Themen Gemmotherapie und Räuchern

Gemmotherapie – die Kraft der Knospen

Schon in den Knospen der Bäume und Sträucher steckt die gesamte Lebensenergie und eine Vielfalt an Heilkraft die uns stärkend und heilend unterstützen kann. Lassen Sie sich beim Betrachten einer geöffneten Kastanienknospe entführen in eine Ihnen vielleicht unbekannte Pflanzenwelt. Wir werden jeweils aus Baum- und Strauchknospen Gemmomittel herstellen und das Eintauchen in Theorie und Praxis wird Ihnen diese Pflanzenwelt näher bringen.

 

Räuchern – eine uralte Tradition

In nahezu allen Kulturen wurde und wird geräuchert zu Zwecken der Heilung, der Reinigung, der Verbindung und zum Schutz. Wir wollen uns mit der Tradition des Räucherns und der praktischen Umsetzung befassen. Sie lernen eine Auswahl an Kräutern, Beeren und Harzen kennen mit denen wir räuchern und Räuchermischungen herstellen.

Dieses Wochenende richtet sich ausschließlich an diejenigen die bereits eine Grundausbildung absolviert haben.

Termin: 06. / 07. April 2019

Samstag von 9.30 - 17.30 Uhr, Sonntag von 9.30 - 16.30 Uhr

Bitte für Samstag und Sonntag etwas für das gemeinsame Mittagessen mitbringen.

210.- € inkl. Skript, Materialkosten und Zutaten aus kbA